Zur Startseite

Vögelisholz

Der Bauernhof „Vögelisholz“ liegt im unteren Dorfteil der Gemeinde Riedholz. Die erste urkundliche Erwähnung des Hofes datiert auf das Jahr 1348. Seitdem kann der Hof auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Schon seit mehreren Generationen ist der Hof im Besitz der Familie Feier.
Während Jahrzehnten wurde durch die Familie die traditionelle Milchwirtschaft betrieben. Ab 1974 wurde der Betrieb umgestellt auf Grossviehmast (ca. 100 Stiere). Um dem Wohl der Tiere zu dienen und auch um den neuesten Tierschutzanforderungen zu entsprechen, wurde im Jahr 1980 ein Laufstall gebaut. Im Pflanzenbau wurden immer wieder verschiedene Kulturen angebaut wie Silomais, Getreide, Raps, Zuckerrüben und viele mehr.
Als Ergänzung zum landwirtschaftlichen Betrieb wurden ab 1994 drei Blumen „Self-Pic“ Anlagen bewirtschaftet.

Nach 25 Jahren Mastviehhaltung gab man diese auf und stellte auf die Mutterkuhhaltung um. Die Rasse „Black Angus“ wurde für die Natura Beef Produktion gehalten und der Betrieb war auch seit Jahren IP-Suisse zertifiziert. Die landwirtschaftliche Nutzfläche wurde von nun an hauptsächlich für die Weidewirtschaft genutzt.

Vor sechs Jahren wurde auf dem Dach des Hauptgebäudes eine Photovoltaikanlage eingebaut. Der Strom wird ins Netz eingespeist und reicht für die Stromversorgung von ca. 25 Einfamilienhäusern.
Einen erneuten Wandel erlebte der Hof in den letzten Jahren aufgrund des Pensionsalters von Beda Feier. Die Stallungen werden nun für die Haltung von Geissen durch einen Pächter bewirtschaftet.


Rebgut le Patron

„Le Patron“ – ein Rebgut in Riedholz!

Keine Idee verrückt genug, um sie nicht umzusetzen – unter diesem Motto wurde im Jahr 2016 entschieden, im „Vögelisholz“ einen Rebberg mit einem Partner (Urs Freiburghaus) anzulegen. Der Hang (30% Neigung) liegt südlich exponiert in der Nähe des Aareufers.
Noch im Herbst desselben Jahres wurde nach der Einzonung des vorgesehenen Hangs mit der Bodenbearbeitung begonnen. Nach der Winterruhe und der Bearbeitung der Rebzeilen folgte am 20. Mai 2017 die eigentliche Pflanzung der Reben. Im Juli wurde noch eine Drahtanlage installiert.
Die angepflanzten Rebensorten (Divico und Solaris) gehören zu den „PIWI“- Sorten; darunter versteht man Sorten, die pilzwiderstandsfähig sind. Diese müssen nur sehr reduziert bzw. überhaupt nicht gespritzt werden. In zwei bis drei Jahren sollte der erste Wein gekeltert werden können.
Weitere Informationen zur Weiterentwicklung dieses Rebberges „Le Patron“ finden Sie auf der Homepage.

 

Logo Gemeinde Riedholz - Negativ

Adresse

Gemeindeverwaltung Riedholz

Wallierhofstrasse 5
4533 Riedholz
032 626 28 88
E-Mail

Webmaster

Öffnungszeiten

Schalteröffnungszeiten

Tag Vormittag Nachmittag
Montag 09:30 - 11:30 15:00 - 17:00
Dienstag geschlossen 15:00 - 18:00
Mittwoch 09:30 - 11:30 15:00 - 17:00
Donnerstag 09:30 - 11:30 geschlossen
Freitag 09:30 - 11:30 geschlossen
 

Sitemap Barrierefreiheit Impressum Datenschutz
2018. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.